Profil anzeigen

Schluss mit immer dreisteren Finanz-Gaunereien

Revue
 
Heute Abend bin ich bei Anne Will zu Gast. Das Thema lautet: 'Arbeitswelt im Wandel - wie muss der So
 

Team Sahra

25. November · Ausgabe #28 · Im Browser ansehen
Team Sahra ist eine Kampagne von Sahra Wagenknecht für Aufklärung, Widerstand und Veränderung hin zu einer sozialeren und friedlicheren Politik. Du erhältst bei Team Sahra jeden Sonntagabend eine Aktionsmail mit Informationen und Vorschlägen zum Mitmachen.

Heute Abend bin ich bei Anne Will zu Gast. Das Thema lautet: ’Arbeitswelt im Wandel - wie muss der Sozialstaat reformiert werden?’ Los geht es um 21.45 Uhr in der ARD. Ich freue mich, wenn Du einschaltest und bin gespannt auf Dein Feedback.
Zunächst wünsche ich Dir aber viel Spaß mit der heutigen Aktionsmail, in der ich Dir über meine Rede im Bundestag in der zurückliegenden Woche berichte und ein Video zum ‘Cum Fake’ Skandal empfehle.

Meine Rede: eine soziale und demokratische Politik ist überfällig!
‘Sind für Sie zufriedene Lobbyisten wirklich wichtiger als zufriedene Wähler?’ Das habe ich Kanzlerin Merkel und ihre Große Koalition in der zurückliegenden Woche im Bundestag gefragt. Tatsächlich hat sie in ihrer bisherigen erneuten Amtszeit nichts getan, um diesen Eindruck zu zerstreuen. Drängende Themen, die die Interessen der Bevölkerung betreffen, bleiben monatelang liegen, um dann mit halbherzigen Kompromissen abgelegt zu werden. Wenn dagegen Lobbyisten auf der Matte stehen, wird sofort gespurt. Beispiele sind der Diesel-Skandal, die Rente, explodierende Mieten oder der weiter wachsende Niedriglohnsektor. Das Fazit meiner Rede lautete deshalb auch:
Ich finde, wir brauchen eine Regierung, die sich den Menschen wieder zuwendet, die den Sozialstaat erneuert und damit Sicherheit und Planbarkeit in ihr Leben zurückbringt.
Bei Youtube kannst Du Dir die vollständige Rede ansehen.
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Sind für Sie Lobbyisten wirklich wichtiger als zufriedene Wähler?
Cum-Fake: immer dreistere Finanz-Gaunereien
Jahrelang haben kriminelle Bankster die öffentlichen Kassen ausgeplündert - und die Bundesregierung stand Schmiere. Doch damit nicht genug: Selbst nachdem die Cum-Ex und die Cum-Cum Skandale in die Öffentlichkeit gelangten, weigerte sich die Große Koalition Verantwortung wahr zu nehmen und politische Konsequenzen zu ziehen. Auf unser Insistieren nach Aufklärung und Transparenz reagierte sie mit genervter und desinteressierter Ignoranz. Inzwischen wissen wir: Cum-Ex und Cum-Cum waren noch längst nicht alles, noch dreister waren die Finanzbetrügereien mit Cum-Fake.
Mein Kollege Fabio de Masi hat in einem Video erklärt, was sich dahinter verbirgt und wie es dazu kommen konnte. Ich empfehle es Euch zum Ansehen und gerne auch zum Verbreiten.
#CumFake - Wie die GroKo sich zum Kasper macht
Mein Tweet dazu:
Sahra Wagenknecht
Die Bankster plündern unseren Staat aus, die Finanzminister stehen Schmiere. Erst wenn Journalisten Alarm schlagen, werden halbherzige Maßnahmen ergriffen. Das gilt für #Steinbrück wie für #Schäuble wie für #Scholz. https://t.co/K5UTv4D2tK
11:49 AM - 22 Nov 2018
Aufstehen startet Diskussion um Regierungsprogramm
Wenn Du bei #Aufstehen mitmachst, dann bist Du schon darüber informiert: Wir haben dort gemeinsam mit allen 165.000 Anhängern eine Diskussion für ein Regierungsprogramm gestartet. Ich möchte Dich ganz herzlich dazu einladen, Dich mit daran zu beteiligen. Was wären aus Deiner Sicht die drängendsten Forderungen, die eine Regierung des sozialen Wandels angehen müsste? Diskutiere darüber mit Freunden und Bekannten und melde Dich zu Wort.
Die Präambel des geplanten Regierungsprogramms verlinke ich Dir hier.
aufstehen - DIE SAMMLUNGSBEWEGUNG
Ausblick auf die kommende Woche
Für heute Abend gibt es - wie einleitend bereits geschrieben - einen TV-Tipp. Um 21.45 Uhr bin ich in der ARD bei Anne Will zu Gast. Gerne einschalten und ich freue mich auch immer über Feedback!
Am Montagabend diskutiere ich in der Reihe ‘Gut, Mensch!’ in München darüber, wie Finanzsysteme aus ihrer Verselbständigung eingefangen werden können, um der Gesellschaft zu dienen. Auf der Website der Initiative erhältst Du nähere Informationen dazu.
Und am Donnerstag findet in Düsseldorf eine Lesung aus meinem Buch 'Reichtum ohne Gier’ statt. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich. Herzliche Einladung!
Beste Grüße
Sahra Wagenknecht
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Sahra Wagenknecht. MdB | Platz der Republik 1 | 11011 Berlin | sahra.wagenknecht@bundestag.de