Profil anzeigen

Selbstverständlich bleibe ich politisch aktiv.

Revue
 
Viele von Euch haben mir traurig, aber zugleich verständnisvoll geschrieben, weil ich nicht mehr im F
 

Team Sahra

17. März · Ausgabe #43 · Im Browser ansehen
Team Sahra ist eine Kampagne von Sahra Wagenknecht für Aufklärung, Widerstand und Veränderung hin zu einer sozialeren und friedlicheren Politik. Du erhältst bei Team Sahra jeden Sonntagabend eine Aktionsmail mit Informationen und Vorschlägen zum Mitmachen.

Viele von Euch haben mir traurig, aber zugleich verständnisvoll geschrieben, weil ich nicht mehr im Führungsgremium von Aufstehen arbeiten und im Herbst auch nicht mehr als Fraktionsvorsitzende der Linken kandidieren werde. Deshalb möchte ich noch einmal betonen: Selbstverständlich bleibe ich politisch aktiv. Denn wir brauchen in diesem Land endlich mehr Gerechtigkeit. Ich werde mich dafür auch zukünftig mit all meiner Kraft einsetzen. Aber ich muss in Zukunft besser darauf achten, dass mir dieser Einsatz nicht gesundheitlich auf die Füße fällt.
Passend dazu gleich ein Hinweis für den heutigen Abend: Ich bin zu Gast bei Anne Will. Das Thema lautet: Zwischen Höchstleistung und Überlastung - wann macht Arbeit krank? Los geht es um 21.45 Uhr in der ARD.

Pressestatement: Nötig bleibt ein sozialer Aufbruch in unserem Land!
Auch im Pressestatement in der zurückliegenden Woche gemeinsam mit Dietmar Bartsch habe ich meine Gründe für den Verzicht auf eine erneute Kandidatur begründet und wir haben erläutert, wie es in der Fraktion jetzt weitergeht: Erst einmal werden wir bis zur Neuwahl der Fraktionsspitze weiter wie gewohnt zusammen arbeiten. Nötig ist und bleibt ein sozialer Aufbruch in unserem Land.
Hier gibt es das Pressestatement zum nachträglichen Ansehen:
Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch: Gemeinsam streiten für einen linken Aufbruch
Zu den Beweggründen meines Rückzugs und aktuellen politischen Herausforderungen gibt es auch ein ausführliches Interview im aktuellen Spiegel, das leider online nicht kostenfrei verfügbar ist
Sahra Wagenknecht über Dauerstress, Mobbing und ihren Rückzug
Aufstehen für mehr soziale Gerechtigkeit
Es war eine wunderbare Aufstehen-Veranstaltung in der zurückliegenden Woche in Hamburg mit rund 1000 Teilnehmenden. Ich freue mich sehr, dass so viele gekommen sind. Das zeigt: Aufstehen ist lebendig - auch wenn einige Medien uns vorschnell etwas anderes weis machen wollen …
Hier kannst Du Dir die Diskussion nachträglich ansehen:
Aufstehen für ein soziales Land? on Vimeo
Übrigens: Kommenden Mittwoch bin ich beim Talk der Märkischen Oderzeitung (MOZ) in Frankfurt (Oder).
Alles Gute - und gerne heute Abend einschalten bei Anne Will. Auf Dein Feedback bin ich gespannt.
Herzlicher Gruß
Sahra Wagenknecht
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Sahra Wagenknecht. MdB | Platz der Republik 1 | 11011 Berlin | sahra.wagenknecht@bundestag.de