Profil anzeigen

Soli-Abschaffung? Nötig ist eine höhere Besteuerung von Superreichen!

Revue
 
Der Soli soll nach dem Willen der Großen Koalition abgeschafft werden - die Mindereinnahmen werden ni
 

Team Sahra

25. August · Ausgabe #64 · Im Browser ansehen
Team Sahra ist eine Kampagne von Sahra Wagenknecht für Aufklärung, Widerstand und Veränderung hin zu einer sozialeren und friedlicheren Politik. Du erhältst bei Team Sahra jeden Sonntagabend eine Aktionsmail mit Informationen und Vorschlägen zum Mitmachen.

Der Soli soll nach dem Willen der Großen Koalition abgeschafft werden - die Mindereinnahmen werden nicht durch höhere Steuern für die Reichsten ausgeglichen. Meine Einschätzung dazu in dieser Mail. Außerdem ein Ausblick auf kommende Termine.

Soli-Abschaffung? Was jetzt nötig ist!
Vergangene Woche hat die GroKo beschlossen: der Soli soll abgeschafft werden. Für viele klingt das erst einmal nach Entlastung für uns alle. Und für Normalverdiener ist die Abschaffung ja auch sinnvoll. Doch wer sich die Pläne der Regierung genauer ansieht, stellt schnell fest: Am meisten haben davon Menschen, die sehr gut verdienen. Wie die entstehende Lücke im Haushalt gefüllt werden soll, blieb offen. Das hat inzwischen auch die SPD erkannt und Pläne für eine Vermögenssteuer ins Spiel gebracht. Das Problem ist daran nur: Mit wem will sie das umsetzen? Mit der Union wird das definitiv nichts!
Ich finde deshalb: Schluss mit der Großen Koalition und Mut für eine sozial gerechte Steuer- und Finanzpolitik. Neben der Einführung der Vermögenssteuer müssten auch hohe Erbschaften stärker besteuert werden.
Der Amazonas-Regenwald brennt: Lektürehinweis zum Hintergrund
Zum Hintergrund der Waldbrände im Amazonas-Gebiet ist ein guter Artikel auf den Nachdenkseiten erschienen. Er erklärt, wie es zu den Bränden kommen konnte und wer davon profitiert.
Amazonien – Der Kahlschlag und der Info-Krieg des Bolsonaro-Regimes gegen den globalen Klimaschutz
Ausblick: Veranstaltungen in Berlin
Am 25. September finden gleich zwei Veranstaltungen in Berlin mit mir statt.
Ich wünsche Dir eine gute Woche.
Solidarische Grüße
Sahra Wagenknecht
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Sahra Wagenknecht. MdB | Platz der Republik 1 | 11011 Berlin | sahra.wagenknecht@bundestag.de