Profil anzeigen

Ursula von der Leyen wird Kommissionspräsidentin? Gute Nacht, EU!

Revue
 
In der heutigen Mail nehme ich Stellung zur Nominierung von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspr
 

Team Sahra

7. Juli · Ausgabe #58 · Im Browser ansehen
Team Sahra ist eine Kampagne von Sahra Wagenknecht für Aufklärung, Widerstand und Veränderung hin zu einer sozialeren und friedlicheren Politik. Du erhältst bei Team Sahra jeden Sonntagabend eine Aktionsmail mit Informationen und Vorschlägen zum Mitmachen.

In der heutigen Mail nehme ich Stellung zur Nominierung von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin und informiere über mein aktuelles Interview zur Strategie der Linken.

EU: Nominierung von Ursula von der Leyen
Ausgerechnet die in Berater-Affären verstrickte Aufrüstungs-Ministerin von der Leyen soll EU-Kommissionspräsidentin werden? Leider handelt es sich bei dieser Meldung nicht um Satire, sondern um reale Politik einer offensichtlich mehr als kaputten EU. Frau von der Leyen hat in Brüssel inzwischen schon ein vorläufiges Büro bezogen und scheint gewillt, die anstehende Wahl im EU-Parlament für sich zu entscheiden. Auf Twitter habe ich kommentiert:
Sahra Wagenknecht
Eine Expertin für Beraterfirmen und dubiose Aufrüstungsprojekte, die schon mit ihrem Ministeramt heillos überfordert war, soll jetzt den wichtigsten EU-Job bekommen? Dann Gute Nacht, #EU. Salvini und Co. werden sich freuen. https://t.co/Q38TOjtpGA
8:24 PM - 2 Jul 2019
Ich habe außerdem in einer Pressemitteilung zu diesem Thema Stellung genommen. Mein Fazit: Die SPD kann und sollte die Berufung von der Leyens verhindern, sonst erweist sie Europa und der Demokratie einen Bärendienst.
Mehr zum Hintergrund von Ursula von der Leyen findest Du in dem folgenden empfehlenswerten Artikel auf den Nachdenkseiten.
Röslein, Röslein, Röslein schwarz – warum von der Leyen eine Katastrophe für Europa wäre
Mein Interview: Mut haben, die konzerngetriebene Globalisierung und die wirtschaftlichen Machtverhältnisse infrage zu stellen
In der zurückliegenden Woche ist mein Interview mit dem Redaktionsnetzwerk erschienen. Ich werde darin zur Situation der SPD gefragt, aber vor allem auch zur Strategie der Linken. Unter anderem habe ich gesagt:
Unsere Partei braucht eine Debatte über ihre Strategie. Natürlich war das Europawahlergebnis alarmierend. Uns sind vor allem die Wähler abhanden gekommen, für die wir am meisten da sein müssten: die abstiegsbedrohte Mittelschicht, die Ärmeren, Arbeiter, Menschen in schlecht bezahlten Jobs. Sie sind großenteils auch nicht zu den Grünen, sondern ins Nichtwählerlager oder zu kleinen Parteien abgewandert.
Hier kannst Du das vollständige Interview lesen:
Interview - Sahra Wagenknecht: „Mir geht es gesundheitlich jetzt viel besser“
Ein weiteres ausführliches Interview mit mir ist im aktuellen Focus erschienen, allerdings bislang online leider nicht verfügbar. In Auszügen kannst Du es in dieser Tickermeldung lesen.
Ich freue mich nun sehr auf etwas freie Zeit im Sommer. Hoffentlich hast auch Du in den nächsten Wochen schöne Erlebnisse mit Familie und Freunden und Zeit für Muße.
Herzliche Grüße
Sahra Wagenknecht
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Sahra Wagenknecht. MdB | Platz der Republik 1 | 11011 Berlin | sahra.wagenknecht@bundestag.de